Was ist ein Bewegungskindergarten?

Das Lebensumfeld von Kindern hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Ihre Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten sind dabei zum Teil erheblich eingeschränkt. Das Freizeitverhalten ist zudem häufig verstärkt auf den Konsum der Medien ausgerichtet. Die Bewegungserfahrung und damit verbunden die körperliche und sinnliche Wahrnehmung kommen somit oftmals zu kurz.

Der Bewegungskindergarten will helfen, diese Lücke zu schließen, indem dort die Entwicklung der Kinder durch vielfältige Bewegungsangebote dauerhaft und altersgerecht gefördert wird. Das Zertifikat "Anerkannter Bewegungskindergarten" des LandesSportBundes NRW ist bis heute das einzige mit weitgehenden Qualitätsanforderungen für Bewegungsförderung in Kindergärten und Sportvereinen. Es wurde dem Spatz am 27. Oktober 2007 offiziell verliehen. Der Spatz ist damit nicht nur in Bornheim, sondern im Bereich Köln/Bonn die erste zertifizierte Einrichtung dieser Art.

Welche wesentlichen Voraussetzungen musste der Spatz erfüllen, um als Bewegungskindergarten anerkannt zu werden?

Hierzu gehört vor allem der Nachweis über die Sonderausbildung im Bereich der Bewegungserziehung im Kleinkind- und Vorschulalter durch Angehörige des Kita-Teams. Die Leiterin des Spatzen sowie eine weitere Erzieherin aus unserem pädagogischen Team verfügen über diese vom LandesSportBund geforderten besonderen Qualifikationen. Diese werden durch regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen auf dem jeweils aktuellen Stand gehalten. Das Prinzip der Bewegungserziehung ist darüber hinaus auch ausdrücklich im Pädagogischen Konzept des Spatz verankert.

Gefordert wird darüber hinaus eine Kooperation mit einem Sportverein. Hierfür konnte der Spatz mit dem SV Vorgebirge einen Verein aus unserer unmittelbaren Nachbarschaft gewinnen, der über langjährige eigene Erfahrungen im Bereich der Bewegungsförderung für Kinder im Kleinkind- und Vorschulalter verfügt.

Worin liegt der erweiterte Wert einer Bewegungserziehung?

Es ist seit langem unbestritten, dass Kinder in, mit und durch vielfältige Bewegung bedeutsame Lebenskompetenzen und -erfahrungen sammeln, die ihnen helfen, sich die Welt zu erschließen. Sie lernen ihren Körper als Teil des ganzen Menschen kennen sowie ihren und den Körper ihrer Mitmenschen zu achten.

Eine wichtige Bedeutung hierbei spielt das Prinzip der "Ganzheitlichkeit". Dies bedeutet, dass bei Bewegungssituationen und -angeboten nicht isoliert nur die motorische Entwicklung im Vordergrund steht, sondern im Verbund damit auch die sozialen, emotionalen, wahrnehmenden und geistigen Eigenschaften gefördert werden. Bewegungserziehung orientiert sich an der jeweiligen Individualität, dem Alter und dem Erfahrungsniveau des Kindes. Behutsamkeit und Sensibilität auf Seiten der Erzieherinnen sind hierbei wichtige Elemente.

Wie stellt sich die Bewegungserziehung im Spatz praktisch dar?

Im Vordergrund aller unserer Aktivitäten stehen die Freude an Bewegung und Spiel sowie Spaß bei körperlicher Aktivität. Bewegung wird von uns dabei aber nicht als Leistungssport verstanden.

Neben spontan entstehenden Bewegungsmöglichkeiten und Sinnerfahrungen sind auch regelmäßige, angeleitete Bewegungsangebote durch unsere speziell geschulten Erzieherinnen vorgesehen.

Besonders beliebt ist unser Mehrzweckraum, in dem sich die Kinder austoben oder mit unterschiedlichen Materialien und Bauelementen Bewegungslandschaften einrichten. Hier findet auch das mindestens einmal wöchentliche Turnen in kleinen Gruppen statt. Die Kinder setzen hierbei spielerisch in Geschichten verpackte Bewegungsanreize um, bewegen sich zu Musik oder nutzen unterschiedliche Turn-, Rhythmik- und psychomotorische Materialien. Individuelle Förderbedürfnisse werden so frühzeitig erkannt.

Der Innenhof des Spatzen verschafft jedem Kind die Möglichkeit, sich jederzeit frei zu bewegen. Der in der Nähe gelegene 2.500 Quadratmeter große Spatzengarten bietet zudem vielfältige Möglichkeiten für offene und angeleitete Bewegung sowie viel Raum für naturnahes Erleben. Zum Schaukeln, Klettern und Rutschen besuchen unsere Kinder auch den örtlichen Spielplatz in Hemmerich.

Regelmäßige Exkursionen in Feld, Wiese und Wald sind ein weiteres wichtiges Element der Bewegungserziehung im Spatz. Hier kann die Natur mit allen Sinnen erlebt werden. Die Kinder fühlen Naturmaterialien, hören verschiedene Vogelstimmen und riechen den Duft des Waldes.

Spielerische Wahrnehmungsübungen lassen die Kinder ihren Körper über verschiedene Sinne wahrnehmen; Partnerübungen helfen ihnen, eigene Bedürfnisse und Grenzen kennen und respektieren zu lernen.

Unser Verständnis von Bewegungserziehung beinhaltet in ausgewogenem Maße auch Zeit für Entspannung und Erholung. Hierzu gehören vor allem das tägliche ritualisierte Ruhen sowie das regelmäßige Angebot von "Phantasiereisen" und Massagen.

Bewegungserziehung ist im übrigen eng verknüpft mit unserer Gesundheitserziehung. So bieten wir täglich eine von unserer eigenen Köchin frisch zubereitete Mittagsmahlzeit an. Gemüse und Obst kaufen wir beim Bio-Bauern ein.

Welche Bedeutung hat die Zusammenarbeit des Spatz mit dem SV Vorgebirge?

Der Spatz und sein Partnersportverein, der SV Vorgebirge, haben im Mai 2007 eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Darin ist u. a. festgelegt, dass die Partner an gemeinsamen Übungsleiter(innen)-Fortbildungen teilnehmen sowie gemeinsame Informationsabende mit Eltern zu Bewegungs- und Gesundheitsthemen durchführen.

Darüber hinaus profitieren vor allem die Spatzenkinder unmittelbar von dieser Zusammenarbeit. So haben Kita und Sportverein ein gemeinsam gestaltetes Programm anlässlich der Zertifizierungsfeier durchgeführt. Es stand unter dem Motto "Wer will fleißige Handwerker sehen?". Unsere Kooperation eröffnet für vielfältige weitere Vorhaben interessante Perspektiven. Diese wollen wir gemeinsam nutzen.

Als Koordinatorin für die Zusammenarbeit mit dem Spatz fungiert auf Seiten des SV Vorgebirge eine Übungsleiterin, die seit mehreren Jahren Bewegungskurse/Kinderturnen für Kinder der o. g. Altersgruppe leitet. Unser Partnerverein bietet auch weitere Bewegungsmöglichkeiten für Kinder, die dem Kindergartenalter entwachsen sind. Nähere Informationen zum Vereinsangebot können interessierte Eltern und ihre Kinder unter www.sv-vorgebirge.de erhalten.